Valider Code

Ihre Webseiten schlank und zukunftssicher

 Das W3C definiert validen Code.

Auch für den Code von Webseiten gibt es Standards, die besagen, wann das verwendete (X)HTML korrekt bzw. valide ist. Doch kaum eine Website genügt diesen Ansprüchen. Dank großzügigem Umgang der verbreitesten Browsern mit Fehlern im Code fällt dieses Defizit auch vielen gar nicht erst auf. Doch erwarten Sie nicht zu Recht in Ihrer Korrespondenz auch eine gültige Rechtschreibung? Gehen Sie nicht auch davon aus, dass ein DIN A4-Blatt immer die gleiche Größe hat? Valider Code ist keine Prinzipienreiterei – valider Code zahlt sich gleich in mehrfacher Hinsicht in barer Münze für Sie aus!

Dadurch, dass die populärsten Browser wie der Internet Explorer so nachgiebig im Umgang mit Fehlern sind, führt dies vor allem dazu, dass Pseudo-Code verwendet wird und valider Code vermeintlich zusätzlichen Aufwand bedeutetet. Das Gegenteil ist der Fall: Die Umsetzung eines Designs in eine Website mit validem Code beschleunigt sogar deren Entwicklung. Anstatt via komplexer Browser-Weichen jedem Browser unterschiedlichen (und in großen Teilen redundanten) Code zu liefern, genügt das einmalige Erstellen der einzelnen Webseiten – mit korrektem (X)HTML.

Gerade in Bezug auf die Weiterentwicklung des Internets ist dies ein entscheidendes Kriterium. Schon jetzt ist der Trend absehbar, dass mit immer mehr verschiedenen Ausgabemedien (Handy, Handheld, TV, ...) und damit auch verschiedenen Browsern auf die Inhalte im Web zugegriffen wird. Mit validem Code als Grundlage steht Ihre Website auf der sicheren Seite und ist zukunftsfähig.

Sauberer HTML-Code setzt natürlich eins voraus: das umfassende Verständnis der eingesetzten Technologie. Deswegen verlassen sich die Web-Entwickler der schafft webdevelopment nicht auf verbreitete HTML-Editoren wie Dreamweaver, Adobe GoLive oder Microsoft Frontpage. Jede von uns erstellte Website wird „von Hand“ umgesetzt, wir setzen auf das Know-How unserer Spezialisten, die mit einem simplen Text-Editor semantisch wie syntaktisch korrekten Code erstellen und Inhalt von Design mit Stylesheets (CSS) separieren.

Die Folge: Ihre Webseiten sind „schlank“, unnötigen Code-Ballast haben wir gar nicht erst an Bord genommen. Darüber freuen sich dann nicht nur Ihre Benutzer, die weniger Daten herunterladen müssen, bis Ihre Site angezeigt wird. Auch Sie als Betreiber profitieren direkt davon: Ein Weniger an Datenübertragung bedeutet für Sie ein Mehr an Profit. Fragen Sie Ihren Hoster, was ein zusätzlicher Gigabyte Datentransfer von Ihrer Website kostet und Sie können sich schnell ausrechnen, was eine Reduzierung des verwendeten Codes um bis zu 50% ausmacht.

Sind die Daten einmal übertragen, zahlt sich valider Code gleich nochmals aus. Auch hier greift das Beispiel der Rechtschreibung. Natürlich bleibt ein Text, in dem es an Grammatik- und Rechtschreibfehlern nur so wimmelt, für Sie lesbar. Nur ist dann davon auszugehen, dass Sie sich mehr anstrengen müssen, den Sinn des Textes zu erfassen. Diese Anstrengung müssen auch Browser verwenden und führen ebenfalls eine Fehler-Korrektur im Hintergrund durch. So wie Sie Ihre grauen Zellen überflüssigerweise bemühen müssen, einen fehlerhaften Text zu verstehen, benötigt die Darstellung von fehlerhaften Websites Rechenzeit.

Gerade bei leistungsmäßig kleinen PCs (oder anderen Ausgabemedien) führt dies zu einer Verzögerung der Anzeige. Und wer sich auf die mehr oder weniger intelligente Fehlerkorrektur seines Browsers verlässt, dessen Website ist oft auch verlassen. Denn: Von Suchmaschinen, die wie ein Browser Ihre Seiten lesen möchten, ist eine so gnädige Umgangsweise mit Fehlern nicht zu erwarten – die Inhalte werden falsch erfasst und dementsprechend falsch in den Katalog einsortiert.

Nicht zuletzt führt eine konsequente Konzentration auf validen und semantisch korrekten Code sowie auf die Trennung von Content und Layout zu einer barrierefreieren, besseren Zugänglichkeit Ihrer Inhalte und zu einer schnelleren und einfacheren Wartbarkeit Ihrer Website.

Möchten auch Sie von diesen Vorteilen profitieren? Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Lesen Sie weiter: Erstellung benutzerfreundlicher Webseiten